WAS HANDWERKSBETRIEBE BEI DER SOFTWAREAUSWAHL BEACHTEN SOLLTEN

Die Digitalisierung zählt zu den größten Megatrends des 21. Jahrhunderts.
Sämtliche Prozesse werden heutzutage online abgewickelt. Angefangen beim
Online-Shopping über Video-Streaming bis hin zum Online-Banking – alles
funktioniert heute ortsunabhängig, zu jeder Tages- und Nachtzeit und
vollständig papierlos.

Daraus ergeben sich auch viele neue Möglichkeiten für Handwerksbetriebe.
Doch der Software-Dschungel in der Branche ist unübersichtlich. Klar ist
jedoch: Am Ende hilft eine Handwerkersoftware nur dann, wenn auch wirklich
diejenigen Prozesse digitalisiert werden, die Betrieben großes
Kopfzerbrechen bereiten. Nur so können Inhaber sich auch Effizienzsteigerungen
und smarte Betriebsprozesse versprechen.

Aber welche Software ist jetzt die Richtige?
Mehr dazu erfahren Sie in diesem Whitepaper.